1. Zeitgenössische Kunst
  2. »
  3. Kunstprojekte

Kunstprojekte

SCHMUCK UND KUNST

Glauben Sie an die Kunst!

Das Leben ist ein Geschenk. Mit der Kunst kann man es schöner und farbiger gestallten. Meine Kunst ist ein Geschenk meinerseits an das Leben. Ich hatte immer schon einen Traum, dass meine Zeichnungen als Medaillons getragen werden. Gewagte Kunst für gewagte Frauen. Kleine modernen Ikonen für diejenigen, die an die Kunst glauben und das Leben schätzen.
Ich freue mich an diesem Projekt teilnehmen zu können. Die Schmuk-Designerin Silke Prottung stellt Künstler und Künstlerinnen ihrer Wahl einen Silberrahmen zur Verfügung , den dann als Schmuckanhänger gestaltet wird. Die, individuell zu jedem Motiv angepassten, eleganten Anhänger-Rahmen bringen das Minikunstwerk optimal zur Geltung.
Silberanhänger, 04, Ⓒ Silke Prottung, Bild von Oxana Mahnac
Silberanhänger, 04, Ⓒ Silke Prottung, Bild von Oxana Mahnac
Silberanhänger, 03, Ⓒ Silke Prottung, Bild von Oxana Mahnac
Silberanhänger, 03, Ⓒ Silke Prottung, Bild von Oxana Mahnac

 

OBJEKTKUNST

 

 

Identity, Matrjoschka, © MAHNAC
Identity, Objektkunst, © MAHNAC

 

Die Objektkunst ist eine seit Mitte des 20. Jahrhunderts weiterentwickelte Kunstform, die einen oder mehrere teilweise auch bearbeitete oder verfremdete Gegenstände zum Kunstwerk erklärt. Die Ursprünge dieser Ausdrucksform liegen in z. B. den Collagen des Kubismus und Dadaismus.

Chor, Objektkunst, © MAHNAC

Chor, Objektkunst, © MAHNAC
Chor, Objektkunst, © MAHNAC

 

Bei meiner Arbeit verwende ich unter anderem russische Matrjoschkas (Матрёшка (ru), im Matroschka oder auch Babuschka-Puppe (de), Matryoshka(en)) sind aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander verschachtelbare, eiförmige Holzpuppen mit Charakter eines Talismans.

SM, Objektkunst, © MAHNAC
SM, Objektkunst, © MAHNAC

 

Matrjoschka, Evolution, Objektkunst, © MAHNAC, 2013 (v.r.n.l.) Blinde Liebe, Spiel, Erfahrung, Sinnlichkeit, Glaube
Evolution, Objektkunst, © MAHNAC, 2013 (v.r.n.l.) Blinde Liebe, Spiel, Erfahrung, Sinnlichkeit, Glaube

 

Standpoint, © MAHNAC
Standpoint, Objektkunst, © MAHNAC

 

Арт-объект — это объект искусства, вещь, которую можно создать используя любые предметы и материалы. Арт-объект может объединять в себе один или несколько частично обработанных или искаженных предметов искусства. Эта форма искусства развивалась в 50-ых годах 20-го века. Истоки этой формы выражения лежат к напримеру в коллажах кубизма и дадаизме.

 

Fallos, Objektkunst, © MAHNAC
Fallos, Objektkunst, © MAHNAC

 

 

Brut, © MAHNAC

Brut, Objektkunst, © MAHNAC
Brut, Objektkunst, © MAHNAC

В своей работе я использую, кроме прочего, знакомую мне с детства русскую матрешку. Это сделанная из дерева и разноцветно окрашенная яйцевидная деревянная кукла, внутри которой находятся подобные ей куклы меньшего размера. Число вложенных кукол обычно от трех и более.

 

 

TAROT

The Lovers, Tarot, Oxana Mahnac
The Lovers, Tarot, Oxana Mahnac

 

In unserer Zeit weiß jeder, was Tarot ist. Am häufigsten wird Tarot beschrieben als:
1. Das Mittel für Wahrsagerei mir einer verborgenen Philosophie und
2. Ein System vom esoterischen Wissen, das basiert auf dem ägyptischen Mysterium, jüdischer Geheimlehre und europäischer Verkapselung des Mittelalters.

Kunst ist genau so geheimnisvoll wie unser Schicksal. Individuelle Interpretation von dieser uralten Wahrsagerei ist eine Herausforderung, der ich mich nur zu gerne stelle.

 

Death, Tarot, Oxana Mahnac
Death, Tarot, Oxana Mahnac

 

ILLUSION DES FRIEDENS

100 Jahre 1. Weltkrieg

 

Feldpost – das Wort klingt ziemlich antiquiert in der Zeit E-Mail und SMS.
Trotzdem sind die Hoffnungen, Wünsche und Ängste, die das vergilbte Papier
über Jahrzehnte aufbewahrt hat, gleich geblieben. Es sind bewegende Dokumente,
die mehr über den Krieg erzählen als jeder Lagebericht.

Der Installation zur Grunde liegen die Briefe deutscher Soldaten des ersten
Weltkriegs. In geraden Linien angeordnete fast 60 Stoff-Collagen verbergen
in sich Gefühle und Emotionen, die nicht in Vergessenheit geraten werden
dürfen. Einige Minuten der Ruhe, in denen die Briefe entstanden sind,
werden zu einem Kunstwerk „geflochten“. Illusion des Friedens, die sehr kurz
gewesen war und gleichzeitig für alle Zeiten zwischen den handgeschriebenen
Zeilen bleibt.

 

Die Installation mit der Post aus dem Kriegsgebie wude Im Rahmen eines der Kunstfestivals in Berlin 48 Stunden Neukölln in der Nikodemus Kirche (Berlin-Neukölln) realisiert.

Installation “Illusion des Friedens”, Nikodemus Kirche, Berlin, 2015
Installation “Illusion des Friedens”, Nikodemus Kirche, Berlin, 2015

LEGO-THINGS

Zusammenarbeit von Oxana Mahnac und Kommissar Hjuler (Objektkunst mit Legosteinen)

Hirsch am Baum, Oxana Mahnac & Kommissar Hjuler, 2010 (sold)
Hirsch am Baum, Oxana Mahnac & Kommissar Hjuler, 2010 (sold)

Wiederbelebung eines Gefühls

Unsere Wahrnehmung der Welt besteht aus vielen kleinen Bausteinen. Wir fangen alle gleich – erster Atemzug, erster Schrei, erster Schmerz, erste Liebe …

Die Bausteine sind gleich, aber unsere Welten sind extrem unterschiedlich. Alles hängt davon ab, wie wir die Steine miteinander zusammen verbinden und ob wir genug Zeit haben es ordentlich zu machen. Wir lieben Kunst, wir lieben das Leben und wir bauen unsere Welten euch zur Liebe!

Renaissance of a Feeling

Our perception of the world is composed of many small bricks. We all start the same: first breath first cry, first pain, first love …

The bricks are the same, but each world is formed quite differently. It depends on how we connect the bricks together, and if we have enough time to do it carefully. We love art, we love the world, and we are building new worlds for you in the name of LOVE!

For several collaborative assemblages with my “Lego-Things” figures I worked together with the artist Kommissar Hjuler from Flensburg, Germany. So we created asseblages in different sizes, mainly behind plexi glas, some with moveable parts and combination parts to stick the assemblages together alike LEGO bricks.

1.000 GESCHICHTEN

Jung (010)
Jung

Jung

Brauchen die Jungen Führung? Wieso wollen die alten Menschen viele Jahre der Enttäuschungen an die Jungen weiter geben? Was gerade gut erscheint, kann schnell zu etwas Schlechtem führen. Was heute richtig ist, kann morgen falsch sein.

Young

Does youth need guidance? Why do old people feel the need to pass on their years of disappointments to the young? What appears good presently, can lead to something bad in an instant. What‛s right today, can be wrong tomorrow.

Stellung (009)
Stellung

Stellung

Sie legt einen großen Wert auf die Körperhaltung. Sie kann das eigene Gleichgewicht bewahren und mit den Füßen fest auf dem Boden stehen. In jeder Lebenssituation kann sie ihre eigene Position einnehmen und erkennen. Sie hat einen festen Standpunkt, der aber nie statisch ist. Sie beherrscht die Kunst über Festigkeit und Beweglichkeit zugleich zu verfügen.

Position

She puts great emphasis on posture. She can hold her balance and stands on firm ground. She knows and takes up her position in any situation. Her viewpoint is solid, but never static. She masters the art of keeping solidity and flexibility in balance.

Konflikt (008)
Konflikt

Konflikt

Konflikt ist unvermeidlich. Sie hat sich bemüht eine utopisch-pazifistische Beziehung herzustellen, aber so lange sie sich in der irdischen Welt aufhält, ist der Konflikt unvermeidlich. Er ist unvermeidlicher Bestandteil von Beziehungen.

Conflict

Conflits are inevitable. She has tried to create a utopian pacifistic relationship, but as long as she walks the earth, conflict is inevitable. It‛s an inevitable part of relationships.

Die Sängerin (007)
Die Sängerin

Die Sängerin

Sie singt.
Aber kommt dieses Lied von ihr?
Sie hat eine Stimme, aber ist es ihre Stimme?
Ist es der Künstler, der den Stift bewegt?
Ist es der Dichter, der die Strophen erschafft?
Ist es der Komponist, der die Musik hört?
Ist es der Krieger, der kämpft?

The Singer

She‛s singing.
But is it her song?
She has a voice, but is it hers?
Is it the artist that holds the pen?
Is it the poet that creates verses?
Is it the composer that hears the music?
Is it the warrior that fights?

Lehrerin (006)
Lehrerin

Lehrerin

„Am Anfang war das Wort.“ Die Lehrerin bringt uns die Worte bei, damit wir bestimmte Ideen oder Beobachtungen benennen könnten. Wir geben Dingen einen Namen, um sie besser zu verstehen und zu erforschen. Eins dürfen wir aber dabei nicht vergessen: Es gibt einige Ebenen des Lebens, die so mystisch sind, dass sie nicht benannt werden können.

Teacher

„In the beginning was the word.‟ The teacher teaches us words, so we‛re able to express certain ideas or observations. We name things to understand and study them better. We must not forget one thing though: There are certain layers of life, that are so mystical, they cannot be named.

Metamorphose (005)
Metamorphose

Metamorphose

Sie zögert nicht auf unorthodoxe Weise zu handeln. Die Umstände des Lebens wechseln so plötzlich, dass ihr der Atem stockt. Bitterkeit oder Gelassenheit können binnen Sekunden kommen und gehen. Das Leben ändert sich, und sie muss sich ebenso rasch ändern können.

Metamorphosis

She doesn‛t hesitate to act unorthodoxly. The circumstances of her life change so suddenly, she‛s gasping for air. Bitterness or calm can come and go within seconds. Life changes and she has to able to change just as quickly.

Poétesse (004)
Poétesse

Poétesse

Sie war eine gute Schülerin. Ihre Gedichte waren musterhaft ausgewogen. Mit der Zeit hat sich ihre Sprache drastisch verändert. Vielleicht hat sie weniger Zeit, wird der Druck größer, aber ihre Zeilen sehen jetzt aus wie in Hektik auf einander geworfene Kleider, die kaum zusammen passen. Wenn sie die Worte ihrer Jugend liest, überlegt sie oft, wer wohl das Mädchen war, das sie geschrieben hat?

Poetess

She used to be a good scholar. Her poems were ideally balanced. In time, her language has changed dramatically. Maybe it‛s because she has less time, the pressure is rising, but her lines now look liked frantically piled on clothes that don‛t match. When she‛s reading the words of her youth, she often thinks who that girl was, who had written them.

Frau vom Marktplatz (003)
Frau vom Marktplatz

Frau vom Marktplatz

Sie hat etwas Außergewöhnliches erlebt. Die Geschichte wird an die Neugierige verkauft. Nicht alle können die Worte der Frau vom Markt wahrnehmen. Sie sind für die da, die sie brauchen.

Woman from the market place

She has experienced something extraordinary. Her story is sold to the curious. Not all of them are able to perceive the woman‛s words. They‛re only for the ones who need them.

Reisende (002)
Reisende

Reisende

Sie kehrt zurück. Die Reisende. Nach Tagen und Nächten,
Sommern und Wintern findet sie den Weg nach Hause,
um mit gewonnener Klarheit und Einsicht, im Einklang mit sich selbst eine neue Reise zu beginnen.

Traveller

She returns. The traveller. After days and nights, summers and winters, having found clarity and reason, she finds her way back home, to start a new journey feeling at one with herself.

Himmel (001)
Himmel (Frauenpartrait #0001), 15 x 15 cm (5.9 x 5.9 in), Acryl auf der HDF-Malplatte, 2015

Himmel

Sie träumt in den Wolken liegend. Sie hat ihren Platz zwischen Himmel und Erde gefunden und weiß, dass sie nur ein Teil aller Dinge unter dem Himmel ist. Sie träumt über dem endlosen, immer gegenwärtigen Himmel, dessen blaue Weiten der Wind durchweht.

Sky

She‛s dreaming among the clouds. She has found her place between heaven and earth and knows, she‛s just a part of everything beneath the sky. She‛s dreaming above the endless, always present sky, whose blue widths are ruffled by the wind.