Weg (wieder Jung und Vital)

Weg

Wenn wir auf eine Person blicken, die weit von uns entfernt ist, nehmen wir nur ihre Silhouette war. Genau so betrachten wir die Ereignisse in unserem Leben. Die Frau blickt auf ihre Jugend zurück und sieht nur die Umrisse der Vergangenheit. Sie würde gerne zurück gehen, dabei aber alles wissen, was sie jetzt weiß, um die Fehler zu korrigieren und alles besser zu machen. Denken so nicht die Meisten?
Wieder Vitalität und Jugend zu haben mit allen ihren Begrenzungen und dabei genau zu wissen, was bevorsteht – ob es das Wert ist? Sind denn die Abweichungen von unserem Lebensweg möglich, sogar wenn uns die Route schon bekannt ist?
Wir alle befinden uns in der Mitte unserer Reise und könnte sein, dass es genau diese Unwissenheit, was uns die Zukunft bringt, die für unsere geistige Gesundheit sorgt.

#0029
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Weg, (#0029), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Weg, (#0029), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.