Archiv der Kategorie: 1.000 Geschichten

1.000 Geschichten in 1.000 Bildern. Ein Kunstprojekt von Oxana Mahnac.

Portraits von Oxana Mahnac in der dänischen Galerie auf Fün.

Neue Kunstwerke in der dänischen Galerie auf Fün

Torben Nebrot Jørgensen, der Inhaber der Galerie Korinth (Faaborg), besuchte im vergangenen Monat Berlin. In seinem vollen Terminkalender hat er auch die Zeit für meine kleine Galerie in Berlin-Schöneweide gefunden.

Die Galerie, mit der ich schon seit einem Jahr zusammenarbeite, hat letztes Mal im Sommer meine Bilder und Druckgrafik zusammen mit den Werken anderen Künstler in ihren Räumen für einigen Wochen zu einer Sommerausstellung zusammengewürfelt und die scharmante sehr erfolgreiche Kunstsammlung zog die Besucher aus ganzem Land.

Jetzt hat Torben zehn meiner kleinformatigen Portraits (2016-2017) und neun Zeichnungen aus Jahren 2014-2015 mit nach Dänemark genommen. Meine Werke nehmen im folgenden Jahr an verschiedenen Ausstellungen in der Galerie und Kunstmessen des Landes teil.

Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern. Oxana Mahnac 2016 - heute

Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern. Oxana Mahnac 2016 – heute

Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern. Oxana Mahnac 2016 - heute

Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern. Oxana Mahnac 2016 – heute

 

Bild (Kunstwerk)

Bild

Wenn nur ein mal Dein Pinsel sich nicht nach Deinem Herzensruf bewegte, ist Dein Bild verdorben. Egal was für Beweggründe Du für das Schaffen des Kunstwerkes hast, spricht es das Herz des Betrachters nicht an und bleibt nur ein farbiger Fleck auf der Wand – eine Dekoration für eine kurze Weile.

#0063
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Bild, (#0063), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2017

Bild, (#0063), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2017

Merken

Stufen (unser Werdegang)

Stufen

„Es ist die letzte Stufe!“ – so eine Aufschrift auf der letzten Stufe zu haben, wäre es sehr praktisch. Man kann sich dann ruhig Zeit lassen und überlegen, ob es sich lohnt diesen letzten Stritt zu machen, um danach nur noch eine einzige Bewegungsmöglichkeit zu haben, und zwar zurück, nach unten.

#0062
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Stufen, (#0062), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2017

Stufen, (#0062), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2017

Merken

Merken

Merken

Monster (unsere Wünsche)

Monster

Einen Traum habe ich gesehen. Ein Monster brauchte meine Hilfe und dafür würde ich drei Wünsche frei bekommen haben. Es hat mir genau erklärt, wo ich es in der realen Welt suchen solle, um das Gewünschte zu bekommen. Nach dem Aufwachen, habe ich seine Bleibe gefunden. Sie war leer.

Leer, wie ein Boxring nach einem schnellen und brutalen Kampf
Leer, wie eine Schüssel in der Hand eines Hungriges
Leer, wie die Augen eines gerade verstorbenen Menschen

Ich habe ein schlechtes Gefühl, meine Wünsche falsch formuliert zu haben.

#0061
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern

Monster, (#0061), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Monster, (#0061), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bescheiden (Bildung und ihre Bedeutung)

Bescheiden

Je gebildeter ein Mensch wird, desto bescheidener und einfacher gestaltet er sein Leben. Die  Bildung ermöglicht es dem Menschen zu tun, was eigenem Selbstwohl (und auch dem Allgemeinwohl) bestmöglich dient. Solche Leute haben die Macht über sich selbst, können mit Wenigem zufrieden sein und Glück empfinden, das von Äußerem unabhängig ist.

#0060
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern

Bescheiden, (#0060), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Bescheiden, (#0060), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Merken

Unsterblich (Kollektive Intelligenz)

Unsterblich

In einem Korn ist eine ganze Pflanze erhalten. Genauso wie in einer Zelle ein ganzer Mensch vorhanden ist. Die Urquelle bewegt sich in der Zeit durch Generationen von Menschen, Tieren und Pflanzen. Eine Kollektive Intelligenz, die die Erde bewohnt und in der jeder Mensch, Tier oder Pflanze nur eine kleine Zelle ist. Sie ist unsterblich in ihrer Gesamtheit.

#0059
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern

Unsterblich, (#0059), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Unsterblich, (#0059), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Mitte (Sonne)

Mitte

Alles dreht sich um die Sonne. Die Sonne ist eine lebensspendende Mitte unseres Planetensystems. Genau so können wir uns unsere eigene Mitte vorstellen. Jeder von uns hat seine eigene kraft- und energiespendende Sonne in sich – eigene Mitte, die uns autonom macht und Sicherheit im Leben gibt. Es ist nie zu spät, eigene Mitte zu finden und strahlend hell wie die Sonne sein.

#0058
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern

Mitte, (#0058), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Mitte, (#0058), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Rein (und Unschuldig)

Rein

Rein wie geplatzte Knospen mit eben spitzenden Blättchen, wie frisch gefallener Schnee, wie klares fließendes Wasser eines Bergbaches. Reinheit ist die Wirklichkeit und jeder Mensch trägt ein reines und unschuldiges Teil in sich. Sie ist ein Teil unserer Substanz, die trotz allem immer ein Teil von uns bleibt.

#0057
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Rein, (#0057), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Rein, (#0057), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Verbindung (Ursache und Wirkung)

Verbindung

Menschen neigen sich dazu, jede Lebenserfahrung in schwarz oder weiß zu kleiden. Es ist nicht einfach neutral zu bleiben, die beiden Seiten des Problems zu berücksichtigen und sie miteinander in Einklang zu bringen.

Für einen Boxer ist das Ausweichen genau so wichtig wie das Zuschlagen.
Für einen Arzt ist die Diagnose nicht weniger entscheidend wie die Behandlungsmethode.
Für einen Dichter ist die korrekte Beherrschung der Worte ebenso wertvoll wie die Ideen.
Für einen Menschen, der ein Gespräch sucht, sind die Sprachkenntnisse sehr hilfreich.

Es braucht oft den Mut, Ursache und Wirkung miteinander zu verbinden statt sie zu vereinzeln, das Leben in seiner Gesamtheit zu überblicken und es nicht monochrom sondern farbig wahrzunehmen.

#0056
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Verbindung, (#0056), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Verbindung, (#0056), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Das Richtige tun

Das Richtige tun

Die Welt verfügt über eine Unzahl von Erscheinungen und Realitäten. Die menschlichen Wünsche finden oft kein Ende. Angesichts der unzähligen Gelegenheiten, die sich in der Welt bieten, versuchen wir eine optimale Vorgehensweise für uns zu finden und der gefundenen Richtung zu folgen. Wir versuchen unsere Wünsche auf das Wesentlichste zu reduzieren, weil unsere Energie nicht für alle Gelegenheiten reicht.

Basierend auf unseren Erfahrungen und momentanen Bedürfnissen bewegen wir uns durch das Leben, immer langsamer und vorsichtiger. Unsere Dämonen werden mit der Zeit älter, ruhiger und nur manchmal schauen sie uns enttäuscht mit ihren traurigen Augen aus dem Spiegel an. Neulich habe ich meinen Spiegel zerbrochen. Was das richtig? Woher soll ich wissen, dass ich das Richtige im Leben tue?

 

#0055
(Projekt: 1.000 Geschichten in 1.000 Bildern)

Das Richtige tun, (#0055), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Das Richtige tun, (#0055), 20 x 20 cm, Acryl auf der HDF-Malplatte, 2016

Merken

Merken

Merken

Merken